Panzerkette

Bei der Herstellung von Panzerketten werden in der Regel Runddrähte, die von ca. 0,3 mm bis 4,0 mm reichen können, verwendet. Während die Kette früher aufwändig von Hand gefertigt wurde, werden sie heute ausschließlich auf Maschinen hergestellt.

Die Panzerkette wird, im Gegensatz zur Uhren- bzw. Ankerkette, im Zangenkopf der Maschine gedreht. So liegt das Kettenglied auf einer Ebene, was das spezielle Aussehen der Kette ausmacht.

Im Gegensatz zum Schmuckwarenbereich, in dem Edelmetalle gebräuchlich sind, verwenden wir im industriellen Bereich als Grundmaterial Eisen oder Messing. Durch abschließende Arbeitsvorgänge, wie Diamantieren oder das Schlagen der Kette, kann die Optik stark verändert werden. Es entstehen dann flache, halbrunde oder runde Panzerketten mit entsprechenden Mustern auf den Kettengliedern, die anschließend durch galvanische Prozesse vermessingt oder vernickelt werden.

Die Panzerkette wird heute z. B. für das Aufhängen von Blumenampeln, zur Befestigung und Abhängen von Preisschildern oder auch als Raumteiler verwendet.

Schmales Design

Bild: Panzerkette

Bestell-Nr. d mm  
FPK 80 0,8  
FPK 100 1,0  
FPK 120 1,2  
FPK 150 1,5  
FPK 180 1,8  
FPK 200 2,0  
     

Weites Design

Bild:Panzerkette

Bestell-Nr. d mm  
FPK 81 0,8  
FPK 101 1,0  
FPK 121 1,2  
FPK 151 1,5  
FPK 181 1,8  
FAK 201 2,0  
     
Material Oberflächen-Veredelung Lieferung
Stahl,
Edelstahl
vernickelt,
vermessingt,
Stahl-schwarz,
brüniert
in Bunden,
auf Rollen,
als Garnituren
Fragen Sie uns nach weiteren Materialien. Fragen Sie uns nach weiteren Oberflächen-Veredelungen.